Schöne abenteuerliche Tage im Katmai Nationalpark.

Wer an Kanada denkt, der möchte wildwüchsige Natur erleben und Tiere in ihrer natürlichen Umgebung und kaum ist man mit dem Wasserflugzeug im Katmai Nationalpark gelandet, kann das Abenteuer Alaska schon losgehen. Der Ausdruck Wildnis ist hier wirklich angebracht, denn man wird hier auf Natur pur treffen und wer gerne exzessives Nachtleben im Urlaub erwartet, der ist hier an der falschen Stelle gelandet.


Ein Höhepunkt der Reise ist die Fahrt zu den Brooks Fall, um die dort lebenden Kodiakbären zu beobachten, wie sie dort Lachse aus dem Wasser fischen. Aber noch eindrucksvoller sind die Vulkanformationen im Katmai Nationalpark, die im Valley of the 10000 Smokes liegen.

Der Denali Nationalpark wartet.

Nach diesen beeindruckenden Tagen geht es weiter in das nächste Naturparadies Alaskas und zwar den Denali Nationalpark. Hier kann man Tiere beobachten auf Wanderungen am Fuße des Mount McKinley, dem höchsten Berg Nordamerikas mit stolzen 6194 Metern. Auf einer solchen Reise kann man aber auch mit einem Fährschiff im Prince William Sound den beeindruckenden Columbia Gletscher betrachten. Weiter kann es in den Kenai Fjords Nationalpark gehen, wo tolle Robbenkolonien, aber auch einheimische Vögel auf den Abenteurer warten. Hier kann der Urlauber Killer- und Buckwalen begegnen und Fjorde, Gletscher und Steilküsten bestaunen.

Mit dem Schlauchboot Alaska erkunden.

Auf Nordlandflüssen geht der Weg weiter durch die Wildnis der Chugach Mountains und auch die Kanutour auf den Tangle Lakes sollte niemand verpassen, denn wer hier die Natur bewundert, der wird diesen Anblick nie mehr vergessen. Zum Abschluß des Abenteuers kann man Wanderung im Kenai Fjords Nationalpark machen, aber auch der St. Elias National Park ist für eine Wanderung wie geschaffen. Alaska, der nördlichste amerikanische Bundesstaat fasziniert seine Besucher und schafft schöne Erinnerungen, die man nie mehr vergessen wird.