Ein Urlaub als Backpacker

Viel Urlaub und Abendheuer für wenig Geld
Ein Urlaub als Backpacker, besonders, aber nicht nur für Junge und Jugendliche interessant ist diese spezielle Form des Urlaubs, welche statt einen Koffer nur einen Rucksack fürs Gepäck bereitstellt.
Der Vorteil dabei liegt auf der Hand, man ist Mobil und kann leicht von Stadt zu Stadt reisen und wenn es sein muss auch mal ein paar Kilometer laufen, im schlimmsten Fall sogar den ganzen Tag mit seinem Gepäck verbringen.


Der Nachteil ist ebenfalls recht klar, wenig Platz für Gepäck, schlichtet angesagt und so muss man sich auf das nötigste beschränken. Einkaufe und andenken für die lieben daheim, fallen ebenfalls gering aus.
Aber manch einer Frägt sich jetzt, was das für ein geringer Preis gegen die Freiheit ist, die das Ganze mit sich bringt.
Für all jene sind Urlaube wie diese auch gedacht. Ohne viel Komfort dafür billig und Abendheuerlich.
Bei Backpackern und ihres Gleichen sind Hostels sehr beliebt. Diese sind oftmals im Gegensatz zu Hotels und Motels, darauf eingestellt und bieten Serviceleistungen.
Der Vorteil eines Hostels ist aber auch das man schnell neue Leute kennenlernt. Mit jenen kann man sich austauschen, was sie schon gemacht haben, wo sie schon wahren und wohin sie wollen.
So kommt es das viele Entscheidungen meist erst spontan getroffen werden und man manchmal seinen Plan für die nächsten Tage umschmeißt.
Der Erfahrungsaustausch mit anderen ist bei Backpackern sehr üblich und man hilft sich gegenseitig.
Der oben angesprochene Service der Hostels bezieht sich meist auf eine kleine Bar oder zumindest eine Möglichkeit, abends zusammen zu sitzen und sich zu unterhalten.

Als Backpacker der in Hostels unterwegs ist, muss man sich jedoch drauf einstellen, dass man wenig Privatsphäre hat. Die populärste Schlafgelegenheit sind die Gruppenraume, welche meist fuer 6 oder 8 Personen vorhanden sind.
Für ein paar Euro kann man hier schlafen, Duschen und Toiletten gibt es natürlich ebenfalls gemeinschaftlich.
Wer beschießt die nächste Nacht in einer anderen Stadt oder zumindest einem anderen Hostel zu verbringen kann sein Gepäck trotzdem noch kostenlos den ganzen Tag stehen lassen, ein anderer Service ist, dass stehst ein Internetzugang zur Verfügung gestellt wird und man so bereits für die nächste Nacht reservieren kann. Das hilft gegen böse Überraschungen! Wer in einem Hostel einer größeren Kette untergebracht ist, der hat vielleicht Glück und diese Kette hat in der nächsten Stadt ebenfalls ein Hostel und bucht dies selbstverständlich gerne für die gewünschte Zeit.
Fürs Backpacken ist jedoch noch zu erwähnen, nicht jedes Land eignet sich dafür. Es gibt Orte wie Australien oder Südasien die hierfür sehr geeignet sind und welche die dafür nicht so geeignet sind oder einfach wegen der Kriminalität nur mit Vorsicht zu genießen sind.